Naturperle „Mit kreativ-szenischer Prozessgestaltung zu deinem Business Model“

Projekt gemeinsam gestalten und vorwärts gehen

Erstelle dein persönliches Business Model You.

Engagiere dich im gemeinsamen Projekt.

Arbeite draussen in der Natur.

Lass dich inspirieren.

Geniesse das Ambiente.

Hast du eine Idee, die du auf dem Markt anbieten möchtest doch der Weg mit der Umsetzung, Werbung, Vernetzung ist noch sehr steinig? Möchtest du in einer Gruppe dein persönliches Business Model You mit Unterstützung von kreativen Techniken und szenischen Arbeiten aus der Erlebnispädagogik erstellen und dies draussen in der Natur?

Wir treffen uns an der Sense.

gestartet, nächstes Datum noch offen

Sense, nähe Schwarzenburg

4 – 8 Personen

Spesen, Kollekte

Rahmen dieses Projekts

  • Grundidee: Gemeinsames Erleben des Prozessen zum eigenen Business Model You mit Einbezug von allen Sinnen, kreativen Techniken, szenischen Arbeiten, ev. rituellen Gestaltungen sowie weiteren persönlichen Ressourcen der Gruppe
  • Grundhaltung: ressourcen-, lösungs-, handlungs- und prozessorientiert
  • Organisation: Gruppe organisiert sich in Bezug auf weitere Schritte, Essen, Übernachtung selber, die Leitungsfunktion wechselt in der Gruppe
  • Grundlage ist das Buch „Business Model You“ von Tim Clark, Alexander Osterwalder, Yves Pigneur, Campus Verlag -> Download Model
  • Mögliche Grundlage für die Methoden: Ausbildung systemische Erlebnispädagogik Planoalto, Buch „Wagnisse des Lernens, aus der Praxis der kreativ-rituellen Prozessgestaltung“ von Astrid Habiba Kreszmeier, Hans-Peter Hufenus, Haupt Verlag, persönliche Ressourcen & Erfahrungen
  • Experten: Wir haben von beiden Seiten einen Experten, der uns bei Fragen unterstützt.
  • Zeitlicher Rahmen: Nach dem Zweitages-Starttreffen entscheiden wir gemeinsam wie die weiteren Treffen gestaltet werden.

Was bringt Steffi mit

  • Organisation bis die ersten beiden Tagen starten
  • Ortskundig an der Sense um Schwarzenburg (BE)
  • Ich leite den Start (ca. 2-3h), gebe einen kurzen Einblick in 2-3 Methoden mit den Zielen: Wer ist alles im Kreis? Was bringt jeder ins Projekt? Was sind die persönlichen Ziele? Wie wollen wir uns organisieren und wie miteinander arbeiten?

Was bringst du mit

  • Du bist dein eigenes Projekt am Aufbauen und möchtest dazu ein persönliches Business Model You erstellen. Bei deinem Projekt bis du die Schlüsselressource.
  • Du hast Interesse an Unterstützung auf deinem Weg zum Model durch Methoden aus der Erlebnispädagogik bzw. kreativ-ritueller Prozessgestaltung.
  • Teile bitte bei der Anmeldung mit, welche der folgenden Ressourcen du in die Gruppe bringst, damit ich die Verteilung ungefähr kenne.
    • Du hast wenig, mittel oder viel Kenntnis von den Methoden der systemischen Erlebnispädagogik.
    • Du fühlst dich wohl im Outdoorleben und hast freie Ressourcen das Gruppenleben draussen zu organisieren, zu unterstützen.
    • Du kennst andere Methoden z.B. (Natur-) Coaching, kreative Methoden, Zielumsetzungsinterventionen, Wahrnehmungs- und Entspannungsinputs, „wie präsentiere ich mich“-Ideen etc., die auch gut in diesen Prozess passen.

Detailinfos Starttreffen

Wann, wo, wie

  • Datum: bereits gestartet, weitere Daten noch offen, bitte bei Interesse melden
  • Zeitraum: Tag 1: 10.00 Schwarzenburg bis Tag 2 ca. 16.00, weitere Daten je nach Bedürfnis der Gruppe
  • Lernraum: Sense nähe Schwarzenburg oder die Aare oder ein Wald um Bern insbesondere bei starken Regenfällen im Gantrischgebiet
  • Essen
    2x Zmittag: Wir werden ein Buffet gestalten mit dem was jeder mitbringt
    Znacht: Wer mag Apero, Znacht, Dessert organisieren?
    Zmorge: Wer mag das Zmorge organisieren?
  • Übernachtung: Jeder bringt das eigene Outdoor-Schlafzimmer mit.
  • Gruppencamp: Mag dies jemand mitbringen? Ansonsten bringt es Steffi mit.
  • Organisation via Whatsapp-Gruppe

Essen, Gesundheit, Sicherheit

  • Bitte teile uns mit, wenn du VegetarierIn bist, Allergien hast oder etwas überhaupt nicht magst!
  • Bitte teile uns mit, wenn du gesundheitliche Probleme hast, über die wir Bescheid wissen müssen.
  • Dies ist versicherungstechnisch kein Älva-Angebot, somit ist jeder für die eigene Versicherung & Sicherheit verantwortlich.